Gastfreundschaft und bayerische Braugasthof-Kultur vereint

Es ist Freitagabend und wir schlendern gemütlich durch die Stadt. Es sind die ersten warmen Tage des Jahres und es deutet alles auf einen wunderbaren Frühling hin.
Wir sind auf der Suche nach einem gemütlichen Platz für heute Abend, wo man etwas essen und trinken kann.
Wenn man sich in der Bad Reichenhaller Innenstadt auskennt, dann weiß man, dass diese relativ kleine Stadt für ihre Verhältnisse eine enorme gastronomische Vielfalt bietet.
Aber heute haben wir Lust auf etwas Lustiges und Geselliges.
Vor uns liegt das Bürgerbräu, man könnte sagen er ist das bekannteste und eins der ältesten Restaurants der Stadt. Weiterlesen

Zwischen Pulverschnee und Kaiserschmarrn

Der Kaffee am diesem Morgen schmeckt besonders gut, denn bereits um 7 Uhr sind wir unterwegs zur Waidring Steinplatte, um die ersten Sonnenstrahlen auf den glänzenden Pisten betrachten zu können. Es scheint ein wunderschöner und vielversprechender Tag zu werden.
Die Skier sind eingepackt, die Ausrüstung steht und von Wolken ist nichts in Sicht.
Zuerst ist nichts vom Schnee zusehen, dies beunruhigt uns ein bisschen, denn wir haben viel vor.
Doch mit jedem Kilometer wird deutlich, dass unsere Sorgen unnötig waren.
Glänzender Pulverschnee und gut präparierte Pisten soweit das Auge reicht.
Nach unserer Ankunft leihe ich mir Skier aus – den Preis von 29 Euro finde ich recht annehmbar.
Nachdem auch die Ski-Pässe besorgt sind starten wir unsere Odyssee in der Seilbahn die aussieht wie ein Osterei.
Mit allen hundert Metern wird es kälter und es gibt genug Schnee.
Von den vielen Touristen die ich erwartet habe fehlt jede Spur. Die Pisten sind zwar gut gefüllt, jedoch ist ein angenehmes Fahren garantiert.
Es grenzt schon an eine elektrische Spannung in der Luft, wenn ich auf die glänzende Strecke herabschaue. Es ist eine Mischung aus Neugierde und Hochachtung, die mich zum Beginnen antreibt. Ich sichere nur noch schnell meine Ausrüstung und schon geht es los. Weiterlesen