Bild

Hotelfachschule selbst erleben – Tag der offenen Tür 2015 – Steigenberger Akademie Bad Reichenhall

Plakat-web-opt-gross

Advertisements

Nicht nur für Leseratten: Stadtbibliothek Salzburg

Die Stadtbücherei Salzburg bietet eine Riesenauswahl, ist unschwer zu erreichen und auch für Nicht-Einheimische kostenlos! Neben einer umfangreichen Auswahl an Büchern gibt es auch CDs, DVDs, Gesellschaftsspiele, Zeitschriften, Magazine und sogar Musiknoten. Zudem befindet sich alles in einem topmodernen Gebäude, so dass ein Besuch zum wahrlich anregenden Erlebnis wird.

Nach einmaliger Registrierung kann man die Medien mitnehmen und auch per Telefon oder online verlängern lassen. Achtung: Wer das nicht rechtzeitig erledigt muss zahlen, denn die Überziehung kostet!

Ausreichend Parkplätze finden sich in der Tiefgarage und mit Öffis kommt man auch gut hin. Die Bücherei ist auch online vernetzt, sodass man schon im Vorfeld schauen kann, welche Medien verfügbar sind und ggf. auch vorreservieren.

Standort und Öffnungszeiten
Bibliothek Salzburg digital

Viel Spaß beim Schmökern und Lesen!

Lifestyle mit Lokalkolorit: Salzburger Schranne

Jeden Donnerstag von 5-13 Uhr findet in Salzburg der große Wochenmarkt, genannt „Schranne“,  statt. Es gibt ihn schon seit 100 Jahren und ein Besuch lohnt sich! Es ist die typisch österreichische Lebensart, die einen dort so einfängt – beim Genuss eines frischen Backhenderls am Stand oder einer Fischsuppe, bis hin zum Einkauf von regionalen Spezialitäten (wie viele Knödelsorten kennen die Österreicher?), sei es die Heringsbutter, die es nur von Aschermittwoch bis Ostern gibt oder die Wachauer Marillen, die zu Herbstbeginn ihre fruchtige Farbenpracht zeigen, neben Blaubeeren, Eierschwammerln usw..

Das ganze Jahr hindurch ein echter Genuss-Tipp: Durchbummeln, sich treiben lassen, hier und dort was probieren. Anschließend kann man sich in einem der umliegenden Cafès z.B. bei einem „Kaffee Melange“ erholen: z.B. im Fingerlos, im Shakespeare, im Gastgarten des Bellinis oder in einem der vielen anderen.

Nähere Infos, auch aktuell: http://www.salzburgerschranne.at/de/ueberuns/index.asp

IMG_2962 IMG_2956

Sankt Bartholomä am Königssee

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Deshalb brechen wir früh auf um das erste Schiff am Morgen über den Königssee zu erreichen – eine kluge Idee, wie sich später zeigen wird. Ausgerüstet mit Wanderschuhen und bequemer Kleidung fahren wir im ruhigen, gemütlich gleitenden Elektroboot nach St. Bartholomä und geniessen die einmaligen, fantastischen Ausblicke auf den Watzmann, die fjordartigen Felswände neben dem glasklaren See. Diese Grüntöne und Spiegelungen: unfassbar für das Auge! Schon nach wenigen Minuten tauchen wir ein in eine andere, nahezu magische Welt. 

Sankt Bartholomä am Königssee

Sankt Bartholomä am Königssee

( Autofahrt nach Berchtesgaden, Beschilderung Königssee folgen, Parkplatz bei Jennerbahn und kurzer Fußweg zur Bootsanlegestelle.)
Wir gehen aber erst eine Station nach St. Bartholomä, bei „Salet“, vom Schiff. Von dort führt ein wunderschöner, leichter Wanderweg mit wenig Steigungen, immer entlang dem Obersee, zur „Fischunkelalm“, Dauer ca. eine Stunde. Bei der liebevoll bewirteten Alm schmeckt die verdiente Brotzeit wie Speckbrot, Käsebrot mit Buttermilch oder Limo usw. Wer mag, wandert noch ca. 15 min ohne größere Steigung weiter zum Wasserfall, bevor es wieder zurück zur Anlegestelle Salet und per Boot zum nächsten Halt zurück geht.
Ein Besuch der Kirche St. Bartholomä lohnt ebenso wie die Einkehr im wunderschönen Biergarten und ein Blick durch die Innenräume des Lokals. Typisch bayerisch die Speisekarte: unter „Leicht und bekömmlich“ als erste Position „Kaiserschmarrn“ – wobei, es stimmt doch auch, Butterschmalz und Puderzucker zergehen auf der Zunge – federleicht?! Wer’s nicht ganz so süß mag, ist mit Schweinebraten oder hausgeräucherten Forellen ebenso gut bedient wie mit dem Salatteller. Weiterlesen