Ein empfehlenswerter Ausflug in die drittgrößte Stadt Oberbayerns – Rosenheim

Rosenheimer Innenstadt

Die Stadt Rosenheim kann innerhalb einer Stunde mit dem Auto von Bad Reichenhall erreicht werden und ist für einen Tagesausflug ideal geeignet.
Nicht nur kulturelles kann die Stadt bieten sondern auch zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.
Rosenheim liegt direkt an dem Fluss namens „Mangfall“, dieser mündet direkt im Inn. Die Stadt ist außerdem sehr bekannt, da sie vor vier Jahren die Landesgartenschau ausgetragen hat.
Nicht nur Trachtenmode- Boutiquen sondern auch verschieden Einkaufsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Hallhuber und Peek und Cloppenburg lassen die Herzen von Frauen und Männern höher schlagen, sondern auch noch viele verschiedene Geschäfte, die das junge Publikum ansprechen.
Bei dem Besuch der Stadt muss der Fokus nicht nur auf das Shoppen gelegt werden, sondern kann sich außerdem auf die Sehenswürdigkeiten ausweiten, welche sich direkt in der Stadtmitte befinden. Zu den Attraktionen zählen zum Beispiel das Mittertor, die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus und der wunderschön angelegte Stadtpark.
Klick hier
Zu einer kleinen Stärkung würde ich die bayrische Gaststätte von Johann Auer und das gegenüberliegende Café Aran empfehlen, welches hervorragende Kaffe- und Kuchenspezialitäten anbietet. Beide Empfehlungen befinden sich direkt in der Fußgängerzone von Rosenheim und können daher nicht übersehen werden.
Zum Abschluss bleibt mir noch zu sagen:

Hobts an schena Dōg in Rosenheim und a morz Gaudi wünsch i eich.

Advertisements

Der Hangar 7 Salzburg, ein Fluzeugmuseum bekannt für seine internationale Kulinarik

Jeder, der etwas von einem Flugzeughangar sieht oder liest, denkt sich: quadratisch, praktisch & nützlich! Nicht so der Hangar 7 in Salzburg.

In der Nähe des Salzburger Flughafens befindet sich die moderne Stahl-Glas-Konstruktion. Sie lockt nicht nur den regionalen Sender „ Servus TV“ an, der dort regelmäßig mit berühmten Sportlern gastiert, sondern auch die High-Society aus der Gegend und von weiter weg.

Wer einmal in einer einmaligen Atmosphäre international speisen möchte, ist im Hangar 7 genau richtig. Das Gourmet-Restaurant „Ikarus“ bietet einzigartige, nuancenreiche und gewagte Menüs. Dank dem Gastkochkonzept, kann man sich jeden Monat von einem anderen Spitzenkoch aus der großen weiten Welt kulinarisch verwöhnen lassen. Dieses Konzept wurde vom Jahrhundertkoch, Eckart Witzigmann ins Leben gerufen. Wem ein Dinner im Gourmet-Restaurant zu viel kostet, kann auch die „Mayday Bar“ im Obergeschoss besuchen. Von dort hat man noch eine bessere Aussicht auf das Museum der Flying Bulls. In der Mayday Bar werden nicht nur internationale Cocktails serviert, sondern auch das sogenannte Smart Food. Dieses soll die geistige Leistung und sowie die Gesundheit fördern. Ich selbst kann dieses nur weiterempfehlen. Natürlich muss sich jeder Gast im Klaren darüber sein, dass dieses Food auch variiert. Ein Tipp von mir, nicht nur die einzelnen Gänge des Smart Foods bestellen, sondern das komplette Menü inklusive des Getränks. Man kann  sagen, dass Moderne und Vitalität in einem zusammengefasst werden.

Für laue Sommernächte bietet der Hangar 7 auch eine Outdoor- Lounge. Hier kann man diverse Fleischspezialitäten genießen und den Tag unter der Sonne Salzburgs ausklingen lassen. Man darf aber nicht überrascht sein, wenn man für kurze Zeit das Wort seines Nachbars nicht mehr versteht, weil ein Flugzeug im Landeflug auf Salzburg ist. Für mich bringt dies gerade den Flair und die Atmosphäre des Hangar 7.

Abgesehen von drei verschiedenen Restaurants, ist der Hangar eine einmalige Konstruktion, die Gäste aus der ganzen Welt anlockt. Wer einmal in der Nähe ist, sollte das Museum von Red Bull besuchen und sich von den Gegebenheiten beeindrucken lassen. Als kleiner Tipp :), die Toiletten im Untergeschoss besuchen. Wo kann man sich sonst von der Damentoilette aus via eines Monitors mit den Herren kommunizieren?

Weitere Informationen und Telefonnummern für Reservierungen findet ihr auf der Webseite des Hangars 7. HIER

http://www.helge-kirchberger.at/images/gallery/Hangar-7_20130713170612.jpg

Imbiss Spieß-Hüttn Bad Reichenhall

Mal was „anderes als alles andere“ in der Spieß Hütt’n

Alles am Spieß

curry

Lange war ich auf der Suche nach einem anderen Imbiss…Immer nur Döner oder Burger? Es muss doch auch was anderes geben!

In Bad Reichenhall bin ich dann fündig geworden, nämlich in der „Spieß Hütt’n“. Der Inhaber, Stefan Glas, hat dieses Problem auch erkannt. Er hat eine der ältesten Arten zu essen auf eine moderne und leckere Art weiter entwickelt. Seit jeher wurde Essen am Spieß gegart. In der Spieß Hütt’n hat er dieses Konzept neu interpretiert.

Mit Klassikern wie Garnelenspieße und Souvlaki zieren auch andere Leckereien die Speisekarte, wie zum Beispiel die Spezialität des Hauses, der „Spieß’na“. Das ist ein saftiges Stück Surbraten aus dem Schweinehals – natürlich am Spieß gegart – in einer Semmel mit gedünsteten Zwiebeln und dem hauseigenen „Hüttendip“.

Die Beilagen sind saisonal und somit für mich eine erfrischende Abwechslung.

21

Es sollte aber nicht mit Fastfood im klassischen Sinne verwechselt werden! Klar es soll schnell gehen aber in der Spieß Hütt’n soll es auch gesund sein. Weitgehend mageres Fleisch, frische Salate sorgen dafür. Aber es gibt natürlich auch knusprige Steakhouse Pommes. Die Wahl liegt also beim Kunden. Aber sind wir doch mal ehrlich: Ich möchte zu meinem Currywurst-Spieß eine schöne Portion Pommes!!!

http://www.spiess-huettn.de

Spieß-Hütt’n Imbiss
Schachtstraße 2
83435 Bad Reichenhall